Finden Sie uns auf Google+
Modellbaustudio Wilke GbR
Altendorf 57 - 58 Nordhausen, 99734
+49-(0)-3631-462 460 Hours: Mo-Fr 10:00 - 18:00 Sa 09:30 - 12:00

Steuerung im Flugmodellbau

 

Die Steuerung von Flugmodellen ist eine der vielfältigsten im Modellbau. In diesem Artikel behandeln wir in einem kurzen Überblick die 4 Grundsätzlichen Steuerungsmöglichkeiten im Flugmodellbau.

Inhalt:
  • Freifliegende Flugmodelle
  • Leinengesteuerte Modelle / Fesselflieger
  • Ferngesteuerte Flugmodelle
  • Programmgesteuerte Flugmodelle

Freifliegende Flugmodelle

Freifliegende Modelle fliegen immer ohne eine aktive Steuerung durch einen Piloten, jedoch sind Eigensteuerungen, wie z.B. Magnetsteuerung möglich.

Leinengesteuerte Modelle / Fesselflieger

Eine weitere einfache Steuerungsmöglichkeit ist das „leinengesteuerte Fesselflugzeug“, hierbei hält der „Pilot“ das motorisierte Modell an mehreren etwa 15–25 m langen Steuerleinen, die das Höhenruder bedienen und führt das Modell per Zentrifugalkraft im Kreis, wobei er sich synchron mitdrehen muss.

Ferngesteuerte Flugmodelle

Bei ferngesteuerten Modellflugzeugen ist das Modell mit einem Empfänger (Receiver) ausgerüstet ist und wird mit Hilfe eines Senders (Transmitter, TX) per Trägersignal drahtlos  ferngesteuert. Im allgemeinen kommen Funksignale als Trägersignal zum Einsatz, jedoch sind auch andere physikalische Prinzipien (optisch, akustisch) möglich, aber ungebräuchlich.
Das Grundlegene Prinzip funktioniert auf folgende Art und Weise: Der Sender überträgt die Stellung der Steuerknüppel oder Schalter mittels eines Funksignals zum Empfänger. Der Empfänger steuert dann die elektronischen/mechanischen Rudermaschinen (Servos) an, die z. B. die Ruderflächen bewegen.

Programmgesteuerte Modelle

Die Miniaturisierung von Navigations-, Funk- und Computer-Komponenten erlaubt auch für den Modellflug Autopilot- und Programm-Steuerungen. Diese Modelle können je nach Anwendungsfall sowohl zu frei fliegenden Modellen, als auch zu ferngesteuerten Modellen gezählt werden.
Ein bekanntes Beispiel ist das Trans-Atlantik-Modell 5 aus dem Jahr 2003, das über 99 Prozent seines Transatlantikfluges programmgesteuert absolviert hat.
Wissenschaftliche und militärische Drohnen (unbemanntes Luftfahrzeug) zählen auch zu dieser Kategorie.

Folgen Sie uns in sozialen Netzwerken

Unsere Facebook Fan PageWerden Sie Fan von uns auf Facebook.

Folgen Sie uns auf Twitter.

Folgen Sie uns auf Google+Folgen Sie uns bei Google+