Finden Sie uns auf Google+
Modellbaustudio Wilke GbR
Altendorf 57 - 58 Nordhausen, 99734
+49-(0)-3631-462 460 Hours: Mo-Fr 10:00 - 18:00 Sa 09:30 - 12:00

Spur Z

Nenngröße Z, umgangssprachlich „Spur Z“, war bis 2007 der kleinste industriell in Serie hergestellte Maßstab für Modelleisenbahnen, und wurde 1972 von Märklin als Antwort auf die Zuwendung anderer Hersteller zur Nenngröße N auf den Markt gebracht. Der Maßstab von 1:220 weist eine Spurweite von 6,5 mm auf und bietet auch auf kleinstem Raum (z. B. Koffer oder Schreibtischschubladen) Platz für eine voll funktionsfähige Modelleisenbahn.

Inhalt:
  • Einleitung
  • Spurweiten

 

Einleitung

Die in der Regel erwachsenen Kunden der Nenngröße Z rekrutieren sich zum großen Teil aus Sammlern, die ihre Stücke lieber in Vitrinen als im Fahrbetrieb präsentieren. Durch die geringen Abmessungen entstehen auch recht eigene Probleme mit den filigranen Mechaniken, insbesondere mit Staub, der die Stromübertragung zwischen Schiene und Rad behindern kann. Modelleisenbahnen der Nenngröße Z werden nach dem Zweileiter-Gleichstromsystem betrieben; die Betriebsspannung beträgt 10 Volt.

Das Angebot an Lokomotiven und Wagen ist in Europa auf die Firma Märklin und einige Kleinserienhersteller beschränkt, in den USA ist hier zusätzlich zu Märklin die Firma Micro Trains zu erwähnen, in Japan die Marken PRO-Z und REAL ZJ.

Spurweiten in Z

Für den Maßstab 1:220 (Nenngröße Z) sind in der NEM 010 Z und Zm als Spurweiten festgelegt. eine genauere Auflistung der Spurweiten finden Sie in unserem Artikel Maßstäbe für Modelleisenbahnen.

Quellen

  • Freie Enzyklopädie Modellbau Wiki

Folgen Sie uns in sozialen Netzwerken

Unsere Facebook Fan PageWerden Sie Fan von uns auf Facebook.

Folgen Sie uns auf Twitter.

Folgen Sie uns auf Google+Folgen Sie uns bei Google+