Reet Dach im Architekturmodellbau

Reet Dach im Modellbau

Reet (auch: Reeth, Ried, Rohr u.a.) bezeichnet das an Ufern oder aufsumpfigem Gelände wachsende Schilfrohr, das vielerorts in getrocknetem Zustand zur Dacheindeckung verwendet wird. Der Name Reetdach findet vorrangig an der deutschen Nordseeküste Verwendung. In Mecklenburg-Vorpommern spricht man von Rohrdach. (Definiton aus Wikipedia)

Im Architekturmodellbau wird es vorkommen, ein Reet Dach nachbilden zu müssen. Je nach Maßstab ist es mit einer Andeutung nicht mehr getan, so dass eine andere Form gewählt werden muss. Dies beginnt spätestens ab einem Maßstab von 1:50 und kleiner.

Eine von mir praktizierte Möglichkeit bietet die Verwendung von hellen Schweineborsten. Diese erhält man zur Nachbildung von Schilf an Ufern für z.B. Modellbahnanlagen. Die Borsten werden zu Bündel von 4-5mm Durchmesser mit einem Faden geschnürt. Mit etwas Holzleim wird der Faden gesichert.

Anschließend werden die Bündel an der untersten Dachlatte beginnend angebunden. Die nächste Reihe verdeckt dann die Schnürung der ersten und so fort. Ist das Dach so eingedeckt werden die Borsten z.B. mit einem Bartschneider in Form gebracht. Zur Fixierung bietet sich als letzter Schritt etwas Haarspray an.

Quellen

Freie Enzyklopädie Modellbau Wiki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.