Behebung von Problemen nach langem Fahrbetrieb

Nach 2 Jahren Fahrbetrieb traten verschieden Probleme auf, welche einige schon behoben wurden, wie:

§         zeitlose Notabschaltung im Gefahrenfall

§         Segmentierung der Anlage in Abschnitte

§         Sicherheitskontakte gegen falschschaltende Weichen

§         Schutz der Weichen vor Durchbrennen

Ein langwieriges Problem stellte die Kurzschluss-Abschaltung dar, da die ganze Anlage abgeschaltet wird, obwohl meist eine einzelne Wagenachse aus der Schiene gekommen ist. Im Anhang finden Sie eine Anleitung zur Behebung des Problems.

Wichtig ist das man das Gesamtsystem des Programm versteht, um selbst eine individuelle Lösung finden zu können.

Kurzschlussabschaltung.pdf

Weitere Überwachungsmaßnahmen

Über das Programm des Steuerungscomputer können verschiedene Überwachungsmaßnahmen ausgeführt werden. Sodass z.B. der Computer die Lok stoppt und man manuell das Problem beheben kann. Dies kann durch wenige Klicks am Computer eingerichtet werden. Die Loks und Wagen können Sie in einen Absturzsicheren Position bringen.

Mehr Informationen erhalten Sie bei Win-Digipet.
Analogfahrer brauchen nicht weiter zu lesen.

unfaelle-vermeiden.pdf

 

Gleichmäßiger Verkehr im Automatikbetrieb

Um im Automatikbetrieb einen gleichmäßigen Verkehr zu erhalten, sollten Sie eine einfache Steuerung verwenden. Diese kostet nichts kann jeder kann sie nachrüsten. Mehr dazu finden Sie in der PDF-Datei.

belastung.pdf

Quelle: http://www.moba-tipps.de/steuerung.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.