Landschaftsgestaltung mit Flexgleisen

Wir möchten auf dieser Seite einige Tipps und Anregungen zum Landschaftsbau und der Ausgestaltung einer Modellbahnanlage geben. Genauer gesagt möchten wir am Beispiel zweier mit Flexgleisengebauten Dioramen die Ausgestaltung einer Modellbahnlandschaft demonstrieren. Man kann dieses Wissen bequem auf sämtliche eigenen Modellbahnprojekte übertragen und dort entsprechend anwenden.

Inhalt:
  • Anleitung
  • Quellen

Anleitung

Hier ein Einblick in eine Spur-N-Testanlage für Geräuschdämmungsversuche:

Es wurde eine Erhöhung um 5 cm eingebaut, womit dann die Geräuschentwicklung auf freitragenden Gleisstellen und Gleiswendeln nachempfunden werden kann.

Im Vorwege wurden diverse Kleber auf Verträglichkeit und Flexibilität getestet.

Weiterhin wurden dann zugeschnittene Sperrholzplatten auf (4 mm Erlen-Sperrholz) geleimt – bei der Steigung mussten 6 kleine Spaxschrauben etwas nachhelfen.

Rahmengitterkonstruktion mit Erhöhung

Im Innenkreis wurde Flexgleis direkt mit PONAL (Weißleim) auf das Holz geleimt.

Im folgenden zweiten Kreis wurde Silent Tracks-Gleisschaum mit dauerrelastischem Fliesen-Flexkleber aufgeklebt und die Flexgleise ebenfalls damit direkt aufgeklebt.

Im dritten Kreis wurde 2 mm starker Kork auf gleiche Weise verwendet.

Im vierten Kreis wurde Kork mit Pattex aufgeklebt und die Gleise aufgenagelt.

Im fünften Kreis wurde Spezialdämmgummi aufgeklebt und hierauf eine Kork-Gleisunterlage.

Kork-Gleisunterlage

Diese Anleitung soll nur ein Beispiel für verschiedene Bauarten und Möglichkeiten der Geräuschdämmung sein, da jede Modellbahnanlage in der Größe und den Gegebenheiten angepasst werden sollte.

Nun nochmal einzeln: H0 (bereits mit Holzleisten an der Seite) und nochmal N (schon mit Gipsauflage)
Bemalen der seitlichen Böschung Aufkleben der Flexgleise

Jetzt die einzelnen Arbeitsschritte:
Hier das Bemalen der seitlichen Böschung und das Aufkleben der Flexgleise
Besprühen der Gleise mit Farbe Besprühen der Gleise mit Farbe

Hier das Besprühen der Gleise mit Farbe (Airbrush) – Rostbraun außen und mittig etwas Schwarz
Freilegen der Laufflächen Freilegen der Laufflächen

Jetzt das Freilegen der Laufflächen mit einem etwas in Verdünnung getauchten Lappen abwischen und dann mit dem Roco-Rubber in eine Richtung abziehen!
Aufbringen und Verkleben von Schotter Aufbringen und Verkleben von Schotter

Das Aufbringen und Verkleben von Schotter – mit Weisleim-Wasser-Spüli Gemisch oder beispielsweise mit Kleister. Erforderlichenfalls noch ein wenig Farbnachbehandlung für den Schotter.
Begrünung des Modells Begrünung des Modells

Die Begrünung des Modells – links H0 und rechts Spur N
Detailaufnahmen H0 Detailaufnahmen H0

Detailaufnahmen H0 – links Code 100 (2,5mm) und rechts Code 83 (2,1mm)
Farbe der Schwellen Farbe der Schwellen

Wählt man diese Verarbeitungsweise von Gleisen mit entsprechender Landschaftsgestaltung, spielt die Farbe der Schwellen keine Rolle mehr,da man die Farbe der Schwellen und die der Gleisprofile mit Ausnahme der Laufflächen nicht mehr sieht.

Quellen

  • flexgleisverlegung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.